Dienstag, 18. Dezember 2018

Sonntag, 16. Dezember 2018

Parkraum für Hochhäuser soll unter die Hauptstraßen gelegt werden

Nach einem im Ortsteil Altenburg realisierten Vorbild sollen nun in Reutlingen 300 Garagenplätze mit Stromanschluss unterhalb des Ledergrabens gebaut werden. Während oben der fahrende Verkehr elektrisch über Induktionsschleifen gespeist wird, können Innenstadtbesucher ihre Elektrofahrzeuge an den Untergrundtankstellen wieder aufladen, damit die Fahrt auf die Alb auf jeden Fall mit voller Batterie angetreten werden kann. Darüber hinaus sollen die geplanten Hochhäuser im Umfeld der Stadthalle hier ihre behördlich vorgeschriebene Anzahl an Stellplätze nachweisen können. Entsprechende Vorschläge wurde jetzt von der Schneiderkeck-Fellberg-Kommission dem Bauausschuss vorgelegt. Das Altenburger Vorbild war in den siebziger Jahren errichtet worden, hatte aber den entscheidenden Nachteil, dass es damals keine Elektrofahrzeuge gab und die Altenburger meinten, dass als Stromzufuhr der Erlenbach genügen würde. Inzwischen wird zwar die damalige Anlage renoviert und legt damit den Ort bis Ende nächsten Jahres lahm, aber der einzige Strom, der auch danach durch die Neuverdolung fließen wird, ist der Erlenbach, unterstützt vom Mahdenbach.
Bildertanz-Quelle: Wilhelm Walz Für den Unsinn verantwortlich ist Raimund Vollmer

Bildertanz-Quelle:

Freitag, 14. Dezember 2018

Vier neue Feuerwehrfahrzeuge für Altenburg, Gönningen, Mittelstadt und Ohmenhausen

 1,2 Millionen Euro für die Feuerwehren: Alle sind identisch. Gestern war auch der Tag, an dem bei der Reutlinger Feuerwehr der Digitalfunk begann. Eine Unternehmung, die übrigens schon 2002 begann - von Berlin aus.
Die eigentliche Prominenz des Abends wartet im Hintergrund
 Der ganz Stolz der MANschaften
 Barbara Bosch und die Mannschaften
 Die Altenburger

Die Gönninger
Bildertanz-Quelle:Raimund Vollmer