Sonntag, 14. September 2008

Die Erstklässler von Altenburg

Schulanfang zwischen Nikolauskirche und Hofschule
Es war dasselbe Ritual wie vor 21 Jahren, als Raimund Vollmer die Einschulung seiner ältesten Tochter Julia filmte (VHS-Kamera). Es begann damals wie heute mit einem Kindergottesdienst. Es endete mit dem Besuch der Erstklässler in ihrem neuen Klassenraum. Damals gab es allerdings auch noch einen Lehrer an der Hofschule, heute sind es nur noch Frauen. Und von den Lehrern von damals gibt es niemanden mehr, der heute noch in Altenburg unterrichtet. Aber ansonsten war alles gleich. Die Zweit-, Dritt- und Viertklässler hießen ihre neuen Schulkameraden mit gelungenen Aufführungen willkommen. Und Großeltern, Onkel, Tanten, Geschwister und Eltern freuten sich über das gelungene Fest. Aber war damals Raimund Vollmer der einzige, der filmte, so gab es diesmal mindestens ein Dutzend Kameras und jede Menge digitale Fotoapparate. Als Erstklässler ist man heute bereits ein Medienstar.

1 Kommentar:

Julia Vollmer hat gesagt…

Na komm, ein Star waren wir damals auch! Ich erinnere mich gerne an die Einschulungen, aber nicht an das, was danach viele Jahre lang kam :-)