Mittwoch, 24. August 2011

Reutlingen 1956: Dicke Luft-Bild...


... möchte man zu dieser Sicht sagen. Denn vor 55 Jahren
da war Reutlingen noch voll & ganz eine Industriestadt.

Wenn man dann allerdings auf das Bild draufclickt
und es an Schärfe und Größe gewinnt, dann wird die Sicht sehr klar.
Rechts sehen wir noch das Bruderhausgelände,
bevor es ein Parkplatz wurde,
der nun ein Teil des Bürgerparks wird.

Bildertanz-Quelle: Archiv

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Noch Industriestadt ? Und was ist es dann heute ?

Raimund Vollmer hat gesagt…

Eine gute Frage - aber die Textilindustrie ist so gut wie verschwunden. Gerber gibt's auch keine mehr. In den Unternehmer-Villen der Kaisersraße residieren jetzt Anwälte, Ärzte und Steuerberater. Was macht Reutlingen zu Reutlingen?
Diese Frage werden sich die Stadträte irgendwann einmal stellen müssen und beantworten müssen. Und dann dürfen keine Allgemeinplätze herauskommen.

Werner F. hat gesagt…

Sehr gute Luftaufnahme! An der Ecke Karlsplatz-Wilhelmstraße sieht man ein kleines, kreisrundes Gebäude: Der sog. Pilz, damals eine ziemlich übel beleumundete Bierkneipe, die tatsächlich das Aussehen eines Pilzes hatte. Ich suche schon lange - und bisher erfolglos - eine Großaufnahme davon. Gibt es wahrscheinlich gar nicht, denn den "Pilz" gab es gar nicht sehr lange. Er wurde nach dem Krieg auf dem damaligen Trümmergrundstück als "Bierschwemme" errichtet.

Anonym hat gesagt…

Ein super Bild! Danke.