Donnerstag, 30. Juni 2011

Mittwoch, 29. Juni 2011

Dienstag, 28. Juni 2011

Das Tübinger Tor - Einst durchtost vom Autoverkehr


Bildertanz-Quelle: Friedrich Dittmar

Gestern in Wannweil: Ulrike Franz berichtet aus Tuscaloosa


Zu Ostern die wichtigste Nachricht: Karte über die Wege
der Tornados in Tuscaloosa, Alabama. Seit anderthalb Jahren
lebt die Wannweiler Künstlerin Ulrike Franz mit ihrem Mann
Heiner Beutel in den USA. Jetzt weilt sie zu Besuch in ihrer
alten Heimat, in der nun dasselbe Klima herrscht wie in Alabama.
Irgendwie kommt ihr das "Ländle" momentan viel, viel schöner
vor als früher. Trotzdem spürte man gestern, dass sie absolut
fasziniert ist von dem Land der unbeschränkten Möglichkeiten,
seinen Extremen, seinen Bauwerken, seinen Städten und Landschaften.

Die glückliche Tochter: der Tornado verschonte ihr Haus

Auch Vater Franz guckt Bildertanz
Bildertanz-Quelle: RV

Grand mit Vieren...


Bildertanz-Quelle: Freining/Dittmar

Armer Käfer: Gerammt, geschrammt


Bildertanz-Quelle: Elmar Heymann (Hohbuch)

Samstag, 25. Juni 2011

Albaufstieg - Vor einem Jahr marschierten die Lichtensteiner...

video
... und Hans Gerstenmaier aus Lichtenstein, Mitinitiator der Aktion, stellte uns dazu einen kleinen Film zur Verfügung, der auch Teil des neuen Heimatfilms wird, der am 13. August 2011 in Lichtenstein seine Welturaufführung haben wird. Mehr erfahren Sie in unserem Lichtenstein-Blog und in einer Rückschau, die heute der Reutlinger General Anzeiger veröffentlichte.
Bildertanz-Quelle: Hans Gerstenmaier

Produktwerbung

Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Freitag, 24. Juni 2011

Straßenbeleutung in der Wilhelmstraße im neuen Design?

Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

"Made in Reutlingen"?




Im Nachlass einer alten Reutlinger Fabrikantenfamilie finden sich immer wieder Blanko-Postkarten mit Motiven aus den USA - aber "Made in Germany".
Wurden diese Karten vom Anfang des 20. Jahrhunderts vielleicht in Reutlingen hergestellt?
Weiß jemand etwas darüber?

Donnerstag, 23. Juni 2011

1974: Für das geplante Kulturzentrum...


... und schon damals ging wohl der Blick über das Rathaus hinweg auf das Gelände, auf dem heute die Stadthalle steht. Ursula Deutschle hat für uns diese Dokumentation aufbewahrt, die 1974 offensichtlich im Namen der Stadt entstand. Übrigens: Warum heißt die Stadthalle Stadthalle und der Bürgerpark Bürgerpark? Ganz einfach: "Die Stadthalle ist für die Stadt und der Bürgerpark für die Bürger", meint augenzwinkernd Ihr Mister Bildertanz.
Bildertanz-Quelle: Sammlung Ursula Deutschle

Mittwoch, 22. Juni 2011

Dienstag, 21. Juni 2011

Clicken Sie mal nach ENINGEN

Da hat Peter Weckherlin folgendes Foto in einem Album entdeckt.
Gut ist auch dieses Farbfoto.

Heute schauen wir mal...



aus luftiger Höhe vom Dach der Volksbank auf die historische
Volksbank mit ihren wunderschönen Treppenaufgängen....



auf das bestechende Fachwerk des Gartentor's...



sowie auf die sanierte Marienkirche...

Bildertanz Foto aktuell 6/2011: Werner Rathai

Montag, 20. Juni 2011

Sonntag, 19. Juni 2011

Reutlingen History: Spritzenmagazin by Christo...



könnte man beim Anblick des umhüllten Gebäude meinen.Nach
umfangreichen Umbau-und Sanierungsmaßnahmen wurde von
Werner Dach die Außenfassade kpl eingerüstet und es dauert
nicht mehr lange bis hier das historische Gebäude im
neuen Glanz erscheint.

Bildertanz Foto Doku aktuell 6/2011: Werner Rathai

Samstag, 18. Juni 2011

Reutlingen Downtown

so nennen  die Schüler eines "Juniorunternehmens" des Isolde-Kurz-Gymnasiums Reutlingen ihren "Reiseführer für Schüler, Studenten und jungen Familien", in dem alle "musts" vertreten sind. Dazu rechnen die Autoren "Sport, Kultur, Shopping, Party, Unterhaltung und Natur, sowie Bars und Restaurants". Neben Reutlingen werden auch Tübingen und Metzingen berücksichtigt. "Wir haben alle Plätze getestet und dementsprechend bewertet", so die Verfasser. Der Erfolg des Juniorunternehmens hängt natürlich vom Absatz des Büchleins ab ... Sie können es beim GEA und bei Osiander erwerben.
Bildertanz-Quelle: Juniorunternehmen enjoyReuT.

Wie geht es weiter auf der Achalm?


Der Sage und der Schreibe nach fiel 2009 die Achalm für 750.000 Euro in die Hände der Stadt Reutlingen, doch das Achalm-Restaurant und das Hotel Schafstall gehörten nicht dazu. Dieses Anwesen, das die Achalm erst gastlich erscheinen lässt, ist in den Händen von Privatinvestoren, die - so schreibt heute der GEA - nichts mit Reutlingen zu verbinden scheint. Immense Investitionen seien erforderlich, um vor allem das Hotel auf einen akzeptablen Stand zu bringen. Doch die Investoren wollen nicht mehr investieren. Jetzt will der Pächter, die Familie Dollinger, das Geschäft aufgeben. Sowohl das Restaurant, als auch das Hotel. Am Jahresende ist Schluss. Unser Bild ist mindestens 50 Jahre alt. Damals war die Achalm ein recht einfaches Ausfluglokal. Seine größte Attraktion war natürlich die Aussicht. Heute sind die Aussichten beim Blick auf die nächsten 50 Jahre alles andere als gut. Unsere Stadt ist mit der Stadthalle beschäftigt. Und ob reiche Reutlinger in Reutlingen investieren, ist fraglich - nur dann, wenn es ein Schnäppchen wäre, oder?
Bildertanz-Quelle: Richard Wagner

Vor 100 Jahren: Uns geht's Gans gut


Bildertanz-Quelle: Familie Fallscheer / Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein

Nächster Halt Albtorplatz, oder?


Bildertanz-Quelle: Alfred Betz

Freitag, 17. Juni 2011

40 Jahre später: Mit Lindenbrunnen...


... fast derselbe Blick in die Wilhelmstraße wie unten. Bei dieser Aufnahme hat die Fotografin aber den Lindenbrunnen mitgenommen. Bis heute eines der schönsten Motive Reutlingens.
Bildertanz-Quelle: Ruth Haussmann

Vor (bald) 100 Jahren: In der oberen Wilhelmstraße


Bildertanz-Quelle: Frieder & Margarete Lamparter

Donnerstag, 16. Juni 2011

Es ist wieder einiges los im Bildertanzland...

Liebe Freunde, wir haben einen neuen Blog eingerichtet: Diesmal geht es nicht um eine weitere Gemeinde, diesmal geht es um ein Projekt. Der Turngau Achalm wird nächstes Jahr 150 Jahre alt und plant dazu zwei große Jubiläumsgalas. Mit einem BILDERTANZ soll das Jubiläumsjahr im Dezember 2011 eröffnet werden, mit einem BILDERTANZ soll dann das Jubiläumsjahr im Dezember 2012 beendet werden. Zu der alljährlich in Tübingen stattfindenden Sportgala, die stets rund 3.500 Besucher aus unserer Region anlockt, will der Turngau Achalm im Dezember 2011 einen multimedialen Streifzug durch seine Geschichte präsentieren. Und mit einem Film über und durch das Jubiläumsjahr wird er zwölf Monate später für sich und seinen Sport werben.
Wir freuen uns darauf, dass wir hier mitmachen dürfen. Der Blog (ich weiß, es heißt "das" Blog, aber das geht mir so schwer von den Lippen) soll dieses Projekt begleiten. Da es ja viel mit Geschichte und ihren Menschen zu tun hat, passt das Thema ausgezeichnet zu uns. Die ersten Anfänge (es hat noch Labor-Charakter) sind gemacht. Wir werden den Blog in unsere Liste aufnehmen.
Derweil haben wir noch ein weiteres Projekt in der Pipeline - aber da braucht's noch etwas Zeit.
LINK ZUM BLOG TURNGAU ACHALM
Euer
Raimund Vollmer

Wir machen den Weg frei ...


Bildertanz-Foto: Jürgen Reich


Bis zum 26. Juni meiden Sie das Stadtzentrum lieber ...



Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich
Dann geben die Dinos das Zentrum wieder frei.

Mittwoch, 15. Juni 2011

Quiz

Was ist das? (Gesehen neben einem Hauseingang in der Gartenstraße)
Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Der erste BILDERTANZ-Heimatfilm...


... wird am 13. August in Lichtenstein Welturaufführung haben. Seit 2007 haben wir im Echaztal und auf den Höhen und von den Höhen gefilmt. Und zwar nicht nur die Sehenswürdigkeiten, den der Ort Lichtenstein besitzt, sondern vor allem die Menschen: bei ihren Festen, bei der Arbeit, im Sport usw. In einer Filmnacht im Freien, rund um die Erlöserkirche, soll der Film nun seine Welturaufführung erleben. Feiern Sie mit!
Bildertanz-Quelle: Archiv

50er Jahre: Auf in den Sandkasten


Bildertanz-Quelle: Sammlung Friedrich Dittmar

Dienstag, 14. Juni 2011

Aus Bildertanz 2005...


... als wir erstmals auf Tournee durchs Bildertanzland gingen. Mit einem Portrait Reutlingens. Vielleicht gibt es demnächst eine ganz neue Aktion...
Bildertanz-Quelle

1990: 900 Jahre Bempflinger Verträge...


... und wann haben Sie zuletzt ein Kuhfuhrwerk gesehen? Vor 20 Jahren war das schon eine Seltenheit, der man nur auf Umzügen begegnen konnte.
Bildertanz-Quelle: Familie Vollmer

Zitat des Tages: Turnübung

»Die schwierigste Turnübung ist immer noch,
sich selbst auf den Arm zu nehmen.«

Werner Finck, Kabarettist (1902-1978)

Montag, 13. Juni 2011

Heute vor 125 Jahren starb Ludwig II. von Bayern

Noch nie veröffentlichte Standfotos vom vermutlich ersten Film über Ludwig II. können sie hier weltweit erstmalig sehen: "Theas Welt".

Bildertanz-Fotos: aus dem Abschiedsgeschenk der Helios-Film in Wien an Thea Rosenquist (ca. 1923). Der künstlerische Nachlass aus dem Besitz von Ingrid und Jürgen Reich (Reutlingen) befindet sich als Dauerleihgabe im Austria-Filmarchiv in Wien. JR ist Theas Großneffe.

Der Marktplatz voller Oldtimer...


... die alle noch kein H-Kennzeichen hatten, sondern die Spitze der automobilen Gegenwart darstellten. Ein Bild aus den sechziger Jahren, das wir mindestens einmal im Jahr aus unserem Archiv holen, weil es uns mitten hinein in eine Zeit versetzt, in der der Zukunftsglaube noch ungebrochen war.
Bildertanz-Quelle: Alfred Betz