Samstag, 9. Juni 2012

Volksbildungshaus in den 1980ern

 

Mitte der 1980er Jahre hatten sich die Fußgängerbereiche in der Innenstadt im Vergleich zu vor 10 Jahren ziemlich verändert. Am Marktplatz erinnerte nichts mehr an die Straßenbahn. Dafür gab es in den Fußgängerzonen die neuen runden Laternen. Bestand hatten jedoch die historischen Gebäude wie hier das Volksbildungshaus und am linken Bildrand das renovierte Bofinger-Haus oder auch der Marktbrunnen mit dem nach Süden schauenden Kaiser Maximilian. Der Marktplatz selbst ist auch an diesem Tag wie eh und je sehr belebt. 

Bildertanz-Quelle: Hans-Martin Hebsaker, München

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das stimmt nicht ganz. Ich meine mich in dieser Zeit an Schienenreste zu erinnern, die am Marktplatz vor dem Spitalhof aus dem Asphalt schauten, die erst im Zuge neuerer Straßenbauarbeiten komplett verschwanden.

Herzliche Grüße nach München
*Jergen Berg*

Hans-Martin Hebsaker hat gesagt…

Danke für den Hinweis.