Dienstag, 21. Mai 2013

Aus der Wundertüte: Wo ist denn diese Aufnahme entstanden, an der Echaz?

1952 (oder so) muss dieses Bild gemacht worden sein. Wer kann weiter helfen?
Bildertanz-Quelle: Wundertüte Helmut Akermann

Facebook-Kommentare:

... Über die Echaz führt im Hintergrund das "Pfennigbrückle"
... Fabrikgelände von Möwe, nähe Wörthstr. 

Rainer Hipp glaubt die Lösung unseres Rätsels gefunden zu haben.  
Er schickte uns dieses Bild. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Pfenningbrückle stimmt, aber das Geäude rechts ist das E-Werk!

B.M.

Werner Früh hat gesagt…

Das Pfennigbrückle habe ich anders in Erinnerung, das war zu dieser Zeit nur ein besserer Steg. Ich meine ebenfalls das Fabrikgebäude von Möve zu sehen, hier führt durch ein Fabriktor von der Wörthstraße aus ein Weg über die Brücke auf das ehemalige Arbachbad Areal. Das Einzige was mich irritiert sind die Gebäude nach der Brücke, an die kann ich mich nicht erinnern

Anonym hat gesagt…

Ich dagegen meine, die Szene auf dem Bild zeigt zwar die Echaz aber nicht das Möve Gebäude. Das Bild wurde wesentlich weiter bachabwärts gemacht und zwar im Bereich des Spritzenmagazin. Das Gebäude hinter der Brücke steht noch, ich habe es am 20.05.2012 fotografiert. Wenn gewünscht kann ich das Bild zur Verfügung stellen. Die Brücke gibt es in modernisierter Ausführung auch noch. Übrigens auch heute noch ein schöner Fleck der zum Fotografieren und zum Verweilen einlädt.

RH Lichtenstein

Raimund Vollmer hat gesagt…

Lieber RH, bitte sende uns das Foto zu. Du kennst unsere Email-Adresse, ansonsten bildertanz@aol.com
Herzlichst
Raimund

Hermann hat gesagt…

Die Brücke im Hintergrund ist die Pfennigbrücke. Das Haus im Vordergrund ist wohl dem E-Werk zuzurechnen. Heute sind diese Gebäude abgetragen, teilweise wurde zur Lederstraße hin für die KSK ein Autoschalter erstellt, der heute jedoch für diesen Zweck nicht mehr erforderlich ist.