Mittwoch, 1. Mai 2013

Reutlingen entlässt alle Eingemeindungen in die Selbständigkeit



Mit der Kreisfreiheit Reutlingens sollen - so sickerte jetzt im Reutlinger Rathaus durch - alle Ortschaften, die in den siebziger Jahren eingemeindet worden waren, wieder selbständig werden, da sie ja im Kreis Reutlingen bestens aufgehoben seien. Außerdem würde somit verhindert, dass Ortschaften wie Wannweil, Pliezhausen oder Walddorfhäslach zu Exklaven werden, sondern sich weiterhin in den Kreis einbezogen fühlen. Anlässlich dieser Nachrichten wurden in Oferdingen und Rommelsbach Maibäume aufgestellt. In Altenburg haben die Oldtimer, die schon immer für die Stadtfreiheit Altenburgs eingetreten waren, spontan den Dorfplatz in einen Festplatz umgewandelt. Dort gibt es Bier, Brot und Spiele. Die Rommelsbacher haben erklärt, dass die Mautgebühr nur für Einwohner der Kernstadt Reutlingen gilt. Erste Kontrollen sollen im Laufe des Tages eingeführt werden. Die Oferdinger haben bereits auf der Neckarbrücke erste Zollhäuser aufgebaut.
Bildertanz-Foto: Jakob Futter

 Bildertanz-Quelle: Hans Sautter

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Witzle gmacht. Ist heute der erste April oder was?

Raimund Vollmer hat gesagt…

Nee, viel schöner - der erste Mai!