Sonntag, 28. Juli 2013

Gab es (in der Wilhelmstraße) das Café Maser?



Gefunden haben wir diese Fotos in der Wundertüte von Helmut Akermann. Und nun haben wir eine weitere Aufgabe für unsere Experten. Auf jeden Fall ist dieser Blick in das Innere eines Cafés der 50er Jahre allein schon eine Sehenswürdigkeit für sich.
Bildertanz-Quelle: Wundertüte Helmut Akermann

Es sei die Kanzleistraße - heißt die erste Korrektur, 
die einer unserer Freunde vorschlägt.
Und unser Top-Experte Werner Früh wird ganz präzise:
Es handelt sich wohl um die Feinbäckerei von Kurt Maser in der Kanzleistraße 5 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auf dem 3. Bild von oben ist auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Name "Zeiler" zu lesen, was bedeuten würde, dass sich der Bäcker Maser wohl in der Kanzleistraße befunden habe könnte.

Werner Früh hat gesagt…

Es handelt sich wohl um die Feinbäckerei von Kurt Maser in der Kanzleistraße 5

Hermann hat gesagt…

Es stimmt, es gab in der Ecke Kanzleistraße/Begerstraße das Cafe Maser. Später befand sich in dem Gebäude die Boutique Leuze (wer Oskar Kalbfell kennt, weiss wen ich meine, die Dame fuhr übrigens ein Mercedes-Cupè), heute ist darin ein Reisebüro untergebracht, ohne entsprechende Nähe zum Rathaus.