Freitag, 12. Juli 2013

Jetzt mal ein wenig Eigenwerbung: Platin für Charley

Im weltgrößten Wettbewerb, an dem sich die größten Namen der globalen Wirtschaft mit den fettesten Budgets beteiligen, hat "Charley", alias Raimund Vollmer (datt bin isch), zum wiederholten Mal Platin gewonnen (auch im Jahr zuvor) - zusammen mit seinen Freunden bei dem kleinen, feinen und börsennotierten Softwarehaus USU aus Möglingen und bei dem Grafikbüro Freework. Es geht dabei um die Wahl der besten Geschäftsberichte, wobei die Awards nach Branchen vergeben werden. In der anspruchsvollen Kategorie Software (Software kann man nicht sehen, außer an langweiligen Bildschirm-Menüs) haben wir mit der USU zum wiederholten Male den Platz 1 besetzt und damit uns vor SAP & Co. gesetzt - Firmen, die viel mehr Geld und Potenzial haben als dieses relativ kleine Unternehmen (400 Mitarbeiter). In der Rangliste aller Firmen, die inzwischen 6000 Bewerber umfassen, haben wir den 66. Platz gemacht. Und wir sind jetzt natürlich gespannt, wie diese internationale Rangliste aussieht. Aber das wird erst am Montag veröffentlicht. Die LACP führt diesen Schönheitswettbewerb seit vielen Jahren durch. Er gilt als der wichtigste Parcours in der Kategorie Geschäftsberichte. Hier müssen wir uns mit den Kreativen aus aller Welt messen lassen.
PS. Und ehrlich gesagt: Charley ist diesmal besonders stolz, weil er sehr, sehr skeptisch war. Charley ist für Idee, Konzept und Text verantwortlich.Aber so richtig zur Wirkung kommen diese Ideen erst, wenn Stephan Kieninger das Ganze grafisch in Szene setzt. Stephan unterstützt uns auch mit Rat und Tat beim Bildertanz.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch - und weiterhin ein gutes "Schreib - Bild -Ideenhändchen" - und einen Bildertanz gibt es nur in meiner / unserer Heimat!!!!!! R.

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, lieber Raimund!
Wenn Platin das Höchste ist, o. k. , ansonsten hättest Du Gold verdient.

Hermann hat gesagt…

Auch von meiner Seite den herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung, vielleicht hilft dies Ihnen so manchen Verdruss besser zu ertragen.