Donnerstag, 8. August 2013

SSV Reutlingen: Dieses Bild ist ein Knaller, aber...

Dieses Bild muss Anfang der 50er Jahre entstanden sein (natürlich ohne den Hollywood-Schriftzug des Bildertanzes), aber wenn eine Zeitung schreibt: "Reutlingen schafft Sensation", dann muss es sich um ein Fußballspiel des SSV handeln. Wir wissen auch, gegen wen Reutlingen da gespielt hat; Gegen Dellbrück (Köln). Und im Rheintal auf der Rückreise ist dieses Foto entstanden.Wann war das? Und was war genau die Sensation? Das Bild (oben), das wir erst heute morgen gefunden haben, soll noch in die Tiefgarage der Stadthalle. Es ist doch ganz einfach ein Knüller: Reutlingen am Rhein...
Bildertanz-Quelle: Superwundertüte Helmut Akermann
Toll, wenn Leser unseren Hilferuf gleich weiterleiten - auf die Hauptseite des SSV. So schön kann Internet sein. Auch wenn der SSV das Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft 1950 - so die bisherigen Recherchen - gegen Preußen Dellbrück in Koblenz verloren hat, so war dies doch eine "Sensationsmeldung" wert. Und wir nehmen das Bild in die Tiefgarage, oder? (Raimund Vollmer)

Mein Freund Werner Früh hat mich nun darauf aufmerksam gemacht, dass ich nicht richtig lesen kann: "Reutlingen schuf die Sensation", heißt es in Wahrheit - und das sei nun einmal ein Riesenunterschied zu  "Reutlingen schaffte die Sensation". Leider hat er recht. Aber ein 0:1 nach Verlängerung war damals für Reutlingen trotzdem eine Sensation. Ob dies ein Zeichen für Qualitätsjournalismus ist oder nicht, einen Qualitätsjournalismus, (zu dem ich seiner boshaften Meinung nach nicht gehöre), den es damals gab und heute nicht, möchte ich nicht minder boshaft entgegnen: Ich bin halt kein Pensionär. Keine Fehler zu machen, kann ich mir noch nicht leisten...
Raimund

 Lieber Raimund, das war natürlich nicht boshaft, sondern scherzhaft gemeint. Werner
Und so war das boshafte doch auch scherzhaft gemeint, sonst wären wir doch keine Freunde. Raimund

Kommentare:

Werner Früh hat gesagt…

Das war vermutlich 1950. Als Meister der Oberliga Südwest Gruppe Süd nahm der SSV Reutlingen an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft statt, gehörte also zu den 16 besten Mannschaften Deutschlands. Am 21.5.1950 spielte der SSV gegen Dellbrück, verlor allerdings mit 1:0. Deswegen wundert mich die Schlagzeile der Zeitung..

Sieger und Deutscher Meister wurde damals übrigens der VfB Stuttgart. Bei Dellbrück stand damals der spätere Nationaltorhüter Fritz Herkenrath im Tor.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Das Spiel muss in Köln gewesen sein. Die Spieler waren auf der Rückreise und machten wohl in der Nähe der Loreley eine Pause.

Werner Früh hat gesagt…

Laut Wikipedia war das Spiel in Koblenz:

Dort schied der SSV Reutlingen 05, der am 27. Februar 1950 diesen Namen zurückerhielt, am 21. Mai 1950 im Achtelfinale gegen Preußen Dellbrück im Stadion Oberwerth in Koblenz durch eine 0:1-Niederlage in der Verlängerung aus.

Werner Früh hat gesagt…

Der SSV hat nur ein einziges mal gegen Dellbrück gespielt. Das war dieses Spiel:

http://www.weltfussball.de/spielbericht/deutsche-meisterschaft-1949-1950-achtelfinale-preussen-dellbrueck-ssv-reutlingen/

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke, das erkärt den Besuch am Rhein und die Werbung der Rhein-Zeitung im Stadion. Deren Sitz ist nämlich in Koblenz. Aber leider haben wir wohl außer Wikipedia keine Quelle. Da müsste doch der SSV mal etwas für seine eigene Geschichte im Netz tun, oder?

Raimund Vollmer hat gesagt…

Ein Fan hat unseren Wunsch an die SSV-Hauptseite weitergegeben. Toll.

Eberhard Kappus hat gesagt…

Die Überschrift muß sich auf das Qualifikationsspiel für den 2. Startplatz in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zwischen SSV gegen Wormatia Worms am 14.5.1950 beziehen. Unter der großen "Sensations"Überschrift steht nämlich: Wormatia unterlag nach Verlängerung.
Der SSV gewann damals mit mit 4:5 n.V. Das Spiel fand in Tübingen statt. Das paßt auch mit der Meldung vom Boxkampf Marshall gegen Rux zusammen, dieser fand auch am 14.5. statt.
Eine Woche danach verlor der SSV dann gegen Dellbrück.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke! Das ist jetzt mal eine Antwort. Das heißt, dass die Aufnahme auf der Fahrt nach Koblenz entstanden ist. Danke, lieber Eberhard (Kappus).
Raimund

Anonym hat gesagt…

Das Gruppenbild müsste in St. Goar gemacht worden sein. Auf der anderen Seite des Rheins ist St. Goarshausen mit Burg Katz zu erkennen.

Dieter Bertsch