Mittwoch, 2. Oktober 2013

Der Marktplatz 1932: Irgendwie vertraut und doch ganz anders

Bildertanz-Quelle: Sammlung Fritz Haux

Kommentare:

H. R. hat gesagt…

Dieses zeitgemäßige, gediegene und keinesfalls die Umgebung störende Fassade der Kreissparkasse wurde erst in der Ära Jaspers zerstört und durch die unschöne, um nicht zu sagen hässliche Fassade aus Metallelementen ersetzt. Es gab schon durchaus renommierte Architekten, die dem jetzigen Vorstandsvorsitzenden anboten, kostenlos einen Entwurf zu erstellen, nur um diese ästhetisch schmerzende Wunde am Marktplatz zu schliessen. Leider hat sich bis heute nichts getan.

Anonym hat gesagt…

Ist das eine Treppe vorne links?