Samstag, 25. Januar 2014

Sweet little sixtees: In der Tanzschule Pfander...



... die Jungs mit Schlips, weißem Hemd und im Anzug, Selbstverständlich sind die Haare kurz und sehr gepflegt. Die Mädchen sehen auch sehr züchtig aus. Alles war noch bürgerlich. Selbst der Twist war kontrollierte Ausgelassenheit.

Kommentar auf Facebook von Brigitte Schmidt: "Das war nicht in der Tanzschule, das war eine Party zu meinem 16. Geburtstag zuhause in der Benzstrasse ."

Doch dann kamen die Beatles, die Stones und alles veränderte sich. Haben Sie auch solche "Jugendfotos"? Wäre schön, wenn wir die hier zeigen könnten. Email an: bildertanz@aol.com
Bildertanz-Quelle: Sammlung Brigitte Schmidt

Heidemarie Göppinger sandte uns dann noch dieses Bild zu. 

Kommentare:

Werner Früh hat gesagt…

Das sieht mir eher nach einer privaten Party aus. Beim Pfander in der Tanzschule in der Kantstraße sah es völlig anders aus und Bier hätte es da NIE gegeben

Raimund Vollmer hat gesagt…

Oh, diese Lehrer!!! Das obige Bild trägt auf der Rückseite den Hinweis auf Pfander. Bei dem unteren Bild geben ich Dir recht, den Eindruck hatte ich auch. Aber der festliche Rahmen (Kleidung!!!) lässt der Spekulation freien Lauf. Ob man privat so gefeiert hätte, weiß ich nicht. Dort, wo ich aufgewachsen bin, hätten die Jungs schon längst die Jacken ausgezogen...

Brigitte Schmidt (Berlinger) hat gesagt…

das obere Bild wurde nach einem Übungsabend gemacht , wir singen wie die Lerchen , war einfach ne tolle Zeit.

Harald Horrwarth hat gesagt…

Das war vielleicht ein Kurs von Pfander, aber dort sah es in der Tat nicht so aus. Die Jungs trugen Nyltest-Hemden, in denen sich nach mehrmaligem Tragen der "Gilb" breitmachte. Noch heute denke ich mit Grausen an dieses widerliche Stück Plastik!