Freitag, 4. April 2014

Seiner königlichen Hoheit gewidmet

Das Album umfasst ca. 25 Fotos - meist von Tübingen, 
aber auch vom Lichtenstein, Bebenhausen und weiteren Orten
Die Aufnahmen stammen von etwa 1875
Die Quelle ist mir nicht bekannt



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dieser Prinz Wilhelm war nach dem Tode König Karls (1891) als Wilhelm II der letzte König von Württemberg - oft als Württembergs geliebter Herr apostrophiert. Zu seiner ersten Vermählung mit Marie von Waldeck erhielt er dieses Geschenk. Aus der Ehe ging eine Tochter, Pauline hervor, weitere Kinder überlebten die ersten Tage nicht, seine Frau Marie starb bei der Geburt eines Kindes. In zweiter Ehe war er dann mit Charlotte (von Schaumburg) verheiratet. Mit Wilhelm starb die evangelische Linie des Hauses Württemberg aus.

Anonym hat gesagt…

Dieser Prinz Wilhelm war nach dem Tode König Karls (1891) als Wilhelm II der letzte König von Württemberg - oft als Württembergs geliebter Herr apostrophiert. Zu seiner ersten Vermählung mit Marie von Waldeck erhielt er dieses Geschenk. Aus der Ehe ging eine Tochter, Pauline hervor, weitere Kinder überlebten die ersten Tage nicht, seine Frau Marie starb bei der Geburt eines Kindes. In zweiter Ehe war er dann mit Charlotte (von Schaumburg) verheiratet. Mit Wilhelm starb die evangelische Linie des Hauses Württemberg aus.

Anonym hat gesagt…

Dieser Prinz Wilhelm war nach dem Tode König Karls (1891) als Wilhelm II der letzte König von Württemberg - oft als Württembergs geliebter Herr apostrophiert. Zu seiner ersten Vermählung mit Marie von Waldeck erhielt er dieses Geschenk. Aus der Ehe ging eine Tochter, Pauline hervor, weitere Kinder überlebten die ersten Tage nicht, seine Frau Marie starb bei der Geburt eines Kindes. In zweiter Ehe war er dann mit Charlotte (von Schaumburg) verheiratet. Mit Wilhelm starb die evangelische Linie des Hauses Württemberg aus.

Anonym hat gesagt…

Dieser Prinz Wilhelm war nach dem Tode König Karls (1891) als Wilhelm II der letzte König von Württemberg - oft als Württembergs geliebter Herr apostrophiert. Zu seiner ersten Vermählung mit Marie von Waldeck erhielt er dieses Geschenk. Aus der Ehe ging eine Tochter, Pauline hervor, weitere Kinder überlebten die ersten Tage nicht, seine Frau Marie starb bei der Geburt eines Kindes. In zweiter Ehe war er dann mit Charlotte (von Schaumburg) verheiratet. Mit Wilhelm starb die evangelische Linie des Hauses Württemberg aus.

Anonym hat gesagt…

Das war zuviel, Herr Vollmer löschen Sie doch bitte die überflüssigen (identischen)Kommentare - Fluch der Technik

H.R.