Sonntag, 28. September 2014

Die letzten Tage der Straßenbahn: Endstation Karlsplatz...

 ... obwohl sie ihn ja gar nicht mehr erreichte. Und selbst wenn es die Straßenbahn noch gäbe, einen Karlsplatz kennt unser Google-Maps gar nicht mehr. Der heißt Listplatz. Wer weiß über diesen Namenswandel mehr? Im Volksmund gibt's jedenfalls nach wie vor noch den "Karlsplatz", aber nicht mehr die...
Am 19. Oktober 1974 war Schluss damit.

Bildertanz-Quelle:Hans Finkbeiner

Kommentare:

Raimund Vollmer hat gesagt…

HR schreibt dazu: Es gab noch nie einen Karlsplatz. Jedenfalls ist er sich - ohne seinen Zugriff auf alte Stadtpläne - dessen sicher.
Wie heißt es so schön in dem Schlager, der 1974 ein Hit war:
"Es geht ein Zug nach nirgendwo..."

Werner Früh hat gesagt…

Ich meine auch schon etwas Derartiges gelesen zu haben und tendiere auch dazu, dass es "offiziell" keinen Karlsplatz gegeben hat. Auf alten offiziellen Reutlinger Stadtplänen ist zwar stets der Listplatz eingetragen, jedoch kein Karlsplatz.

Dessen ungeachtet steht auf den alten Streckennetzplänen der Reutlinger Straßenbahn - herausgegeben von den Stadtwerken Reutlingen - bei der Haltestelle Foto-Dohm die Bezeichnung "Karlsplatz". So hat das Zielband der Straßenbahn seine Richtigkeit, denn für sie gabs einen Karlsplatz.