Donnerstag, 11. Dezember 2014

Dezember 2014: RadiKahlschlag rund um die Nikolaikirche (und ein nicht ganz fairer Vergleich mit 2011)




 Zugegeben: Im Winter wirken alle Plätze tagsüber trostlos. Aber der Kahlschlag ist schon radikal.
Im Vergleich dazu Bilder aus dem Sommer 2011. So schön wird es auch 2015 hier nicht werden. Mussten diese Bäume wirklich sterben?






Bildertanz-Quelle:Raimund Vollmer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Herr Vollmer,

der Vergleich mit und ohne die Kastanienbäume an der Nordseite der Nikolaikirche ist aus meiner Sicht keineswegs unfair. Die Bäume, die Ende der 60er gepflanzt wurden und sich prächtig entwickelt haben, waren aber seinerzeit falsch gepflanzt worden. Wegen Feuchtigkeitsproblemen, die an der Kirche (Nordseite) wegen zu geringem Abstand zur Kirche auftragen, mussten sie entfernt werden - leider.

H. R.

Anonym hat gesagt…

Bäume gehören in den Wald, zu dem ist er da.

Anonym hat gesagt…

Manche sehen aber den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Anonym hat gesagt…

Looks. Like the "Waldsterben" caught up with Reutlingen.
Sehr, sehr schade !