Donnerstag, 21. Mai 2015

1967: Die Geschichte von Fritz und Max...


... und ihrem stolzen Kutscher Josef Deutschle ging damals zu Ende. Vierzig Jahre lang war der Reutlinger mit Pferdegespannen im Namen der Speditionsfirma Hasenauer durch die Straßen unserer Stadt gefahren. Der GEA berichtete, dass Verkäuferinnen stets Zuckerstückchen bereit hielten, um sie den beiden Pferden Fritz und Max zu geben. Kinder freuten sich, wenn sie die beiden streickeln konnten. Doch dann wurde das Gespann unrentabel - und die Hasenauers mussten den Betrieb einstellen. Da fehlte etwas in Reutlingens Stadtbild

Bildertanz-Quelle: Walter Deutschle



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der oben abgebildete Pferdestall war bis vor kurzem noch existent. Allerdings nicht mehr als solcher genutzt

Anonym hat gesagt…

Könnte bitte jemand kommentieren welche Orte/Straßen wir hier sehen?

Anonym hat gesagt…

Die 3 unteren Bilder müssten die Sondelfinger Strasse, bzw die Burkhard&Weber Strasse sein, man sieht einmal auch im Hintergrund den damaligen Güterbahnhof