Donnerstag, 10. September 2015

Ausstellung 2016: Vor 50 Jahren war Kiesinger in Reutlingen...

 ... und ahnte wohl kaum, dass er ein Jahr später Bundeskanzler sein würde. Damals kam er als Ministerpräsident nach Reutlingen. Rechts sehen wir übrigens Oskar Kalbfell, Oberbürgermeister unserer Stadt. Interessant war, dass Kiesinger bei seinem Antritt als Kanzler selbst keine Stimme im Bundestag hatte. Er konnte sich - wie seinerzeit Adenauer - selbst wählen, der 1949 bei der Gründung der Bundesrepublik mit einer einzigen Stimme, also seiner eigenen, die Wahl entschied. Ob Adenauer oder Erhard je in Reutlingen waren, ist uns jedenfalls nicht bekannt. Der Nachfolger von Kiesinger, Willy Brandt, war es jedenfalls. Doch das ist morgen unsere Geschichte...

Bildertanz-Quelle: Familie Rist/Sammlung Bildertanz

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ludwig Erhard war 1964 in Reutlingen und sprach in der Listhalle. Nach meiner Erinnerung anlässlich der Landtagswahl in Baden-Württemberg.

H. R.

Raimund Vollmer hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.