Freitag, 1. April 2016

Stadtplanung: Angebliche Hotz-Entwürfe als April-Scherz auf dem Marktplatz

Diese Bilder, wir haben sie abfotografiert, wurden gestern auf dem Marktplatz von Reutlingen gesichtet. Künstler haben sie auf das Pflaster gemalt. Täuschend echt sehen diese Zukunftsvisionen aus, die uns das Reutlingen im Jahr 2046 zeigen wollen. Es handelt sich natürlich um einen April-Scherz. Die Bilder sind heute noch zu besichtigen. Reutlingens Baubürgermeisterin Ulrike Hotz hat sich übrigens von diesen Entwürfen distanziert. Die Redaktion. 
Bildertanz-Quelle: DER BOSCHTILLION

Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Sehr geehrter Herr Vollmer,

nachdem nun heute der 2. Tag dieses Monats ist, Sie haben ja Visionen, aber Sie outen sich auch als Rheinländer. Ein richtiges "Köle" wie in Düsseldorf wird es in Reutlingen so bald nicht geben. Weiter so.

Ihr H.R.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Eigentlich bin ich ja ein trockener Westfale, der zum Rheinländer verzogen wurde und ins Schwabenland umzog. Vor 40 Jahren. Trotzdem - möchte ich selbstgefällig behaupten - ist mir der Humor nicht vergangen. ;-)
Liebe Grüße an meinen Freund H.R.