Mittwoch, 4. Mai 2016

"Fahrendes Volk" im Gebiet um Schloss Lichtenstein...

... hat Volkmar Kleinfeldt das Foto seines Vaters genannt. Der Grund: "Das ist der Titel, den mein Vater seinerzeit auf die Negativtasche geschrieben hat. Die Bilder hat er im Juni 1935 mit einer Rolleiflex 6x6 gemacht. Von Berufs wegen musste er ja auch mit allen Kameras fotografieren.
Im Gebiet um das Schloss Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb sind die Bilder entstanden.
Ich weiß aus den Erzählungen, dass er sie seinerzeit - wie versprochen - den Leuten nachgesandt hat, dass sie aber als unzustellbar zurück gekommen sind."

Volkmar Kleinfeldt ist Fotograf in Tübingen - und er hatte uns 2013 erlaubt, Bilder aus dem Repertoire seines Vaters für unsere Ausstellung in der Tiefgarage der Reutlinger Stadthalle zu benutzen.  Erstveröffentlichung am 1. August 2013

Kommentare:

R. Milocco hat gesagt…

By all means, include this photo in your Ausstellung

Anonym hat gesagt…

100 % einbauen.
LG Dieter www.wp.1dfh.de