Sonntag, 7. August 2016

Aus den achtziger Jahren: Der Kahlschlag auf dem Bruderhausgelände

Beim Stöbern durch Bücher rund um Reutlingen fand ich in dem Werk "Reutlingen und der Südwesten" (Oertel & Spörer) ein wunderbares Luftbild, das niemand anders als Manfred Grohe hat so machen können. Ich habe daraus (und das kann man mit den Bildern von Manfred Grohe machen) einen Ausschnitt gewählt. Auf ihm sieht man ein Riesen-Stück Kahlschlag. Das Bruderhaus-Gelände ist so gut wie geräumt  Es ist wohl in den achtziger Jahren entstanden - eine Riesenbrache, die noch von zwei Nachkriegs-Gebäuden gesäumt wird, die dann auch verschwanden, um einer Stadthalle Platz zu machen, der nun ein Hochhäusle beigestellt werden soll. Raimund Vollmer

Bildertanz-Quelle: Manfred Grohe, Reutlingen im Südwesten (Oertel + Spörer)

1 Kommentar:

PS hat gesagt…

Hallo Raimund,
das Bild ist wohl nicht aus den 80ern, denn es zeigt auch die Baustelle für die Müller Galerie.
Der Baubeginn hier war Januar 2001, Symbolischer Spatenstich 19. Juni 2001, Richtfest 1. März 2002.
Quelle:
http://www.muellergalerie.de/ueberuns/geschichte.php

gruessle

Peter