Donnerstag, 29. September 2016

DAS VERSTEHT NUN KEINER! Google will, dass wir unsere Arbeit noch einmal machen (2)

Also, nachdem bei einigen Blogs die Blogliste immer noch da war, in anderen aber gänzlich verschwunden war, habe ich die Blog-Listen auf unserer Hauptseite noch einmal grob ganz neu aufgebaut.  Nun ist plötzlich wieder alles da - in rudimentärer Form. Also, das macht keinen Spaß. Jetzt sitze ich den ganzen Vormittag an Reparaturarbeiten an dem, was gar nicht kaputt war. Mein Eindruck, dass die IT-Branche verrückt spielt, verdichtet sich mehr und mehr. Und diesen Typen wollen wir unsere Zukunft anvertrauen? Langsam wird's eng...
Bildertanz-Quelle:Raimund Vollmer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kein Mensch, auch kein ITler, ist in der Lage, eine voll funktionierde Software zu schreiben und schon gar nicht, wenn man damit Geld verdienen muß.
Also nicht ärgern sondern das nächste Update probieren. Entweder ist es dann besser oder es ist nur verschlimmbessert.
Zumindest ist dann die Bedienung ganz anders. Daran geilen die Typen sich wohl auf.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke für den Kommentar. Ich bin 1975 in die IT-Branche als Journalist hineingeraten. Damals wurde mir schon gesagt, dass die wichtigste Aufgabe eines ITlers darin besteht, eine komplette Abhängigkeit der Anwender von sich herzustellen. Software wurde zu einer Lebensaufgabe, die - richtig implementiert - sogar die Rente sichern kann. Ich glaube, diese Meinung war nicht allzu vorschnell...