Freitag, 24. Februar 2017

Lumpenkapelle Weilheim: TÜBINGEN AM SCHMOTZIGEN DONNERSTAG

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es heißt allerdings "Schmotziger" Donnerstag und es hat mit Schmutz oder Dreck nichts zu tun. Schmotzig = fettig. In englischsprachigen Ländern ist man da penibler, wo in "Mardi Gras" das Fettige überlebt hat und nicht etwa ddurch "dirty" ersetz wurde oder in "Fat Thursday" wie ihn die Briten bezeichen. Nur mal als kleine Randbemerkung, das Video ist wunderbar

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke fü rden Hinweis. Ich kenne das halt als "Altweiberfastnacht" aus dem Rheinland, und dann fiel mir ein, dass sich das im Ländle anders nennt. Ich habe sogar nach schmotziger Donnerstag gegoogelt und landete im Badischen, was ich dann wiederum nicht mit dem Schwäbischen in Übereinstimmung brachte. UNd es gab da den schmutzigen Donnerstag - und dann habe halt mich auf das gestürzt, was ich als Westfale mit rheinischer Sozialisation am besten kann: aufs Hochdeutsche. In der Autorenversion werde ich mich nun an den - leider - anonymen Kommentator halten. Danke nochmals. Ansonsten bin ich ein ziemlicher Karnevals- und Faschingsmuffel, weil ich eigentlich übers ganze Jahr hinweg meine Niederlagen mit Humor zu ertragen versuche...

Anonym hat gesagt…


Das mit dem Hochdeutschen lieber Herr Vollmer, lassen wir einmal dahingestellt. Probe: der Pfirsich in der griechisch-römischen Geschicht.

Meine bessere Hälfte komme aus Trier, das ebenso wie Ihre Heimat zur ehemaligen preussischen Rheinprovinz gehörte; sie scheitert noch nach Jahrzehnten an diesem Satz. Es gibt übrigens eine Schwabenprobe, oag´nehm. Die Schreibweise ist dem Momentgeschuldet.

Froher Karneval

Ihr H. R.