Sonntag, 19. August 2018

Experiment: Eine kleine Filmnacht in Altenburg

Es war einen Versuch wert: In dem idyllisch gelegenen Pfarrgarten der Evangelischen Kirchengemeinde von Altenburg einmal eine Filmnacht zu starten, das war schon lange der Wunsch des Bildertanzes und der Altenburger Geschichts- und Heimatvereins. Dank der engen Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde wurde es nun Wirklichkeit. Kräftig unterstützt von dem Veranstaltungstechniker Joachim Gahlen, selbst Altenburger, der mit seinem hochwertigen Equipment für exzellente Akustik und dezente Illumination sorgte, präsentierten die Altenburger am Samstagabend einen Überraschungsfilm. Zuvor gab es Gelegenheit, sich auf der Außenbereich-"Bühne" des Pfarrsaals zu einem gemeinsamen Abendbrot zusammenzufinden und gemeinsam dem Sonnenuntergang entgegenzu sehen. Dann war die Leinwand frei für den Filmabend. Es war ein eher im privaten Bereich angesiedelter Filmabend, zu dem rund 40 Gäste kamen, Kinder ebenso wie Großeltern. Alle waren überwältigt von der abendlichen Kulisse, die ihnen die Filmbühne bot. Im Bogen der alten Zehntscheuer, die vor 50 Jahren dem ev. Kindergarten weichen musste, hatten die Veranstalter die Leinwand aufgestellt. Sehr zufrieden, aber auch ein wenig stolz auf die stille Schönheit dieses Fleckens im Dorf, gingen die Altenburger nach Hause. Jeder wusste es, jeder wünschte es sich: Das muss eine Wiederholung erfahren. Gestern ging es vor allem darum, das technische Umfeld zu testen. "Perfekt", hieß das Kompliment, das vor allem an Joachim Gahlen gerichtet war. Das Wetter spielte natürlich auch mit. Im nächsten Jahr soll die Veranstaltung dann richtig öffentlich gemacht werden. Vielleicht zeigen wir dann auch zwei 100 Jahre alte Stummfilme, in der die Großtante eines Altenburger Bürgers Hauptdarstellerin war. Digitalisiert sind sie bereits. Ach,und noch etwas: Meike Kircher, einer der Hauptdarstellerinnen in der Fernsehserie "Die Kirche bleibt im Dorf", ist hier in Altenburg aufgewachsen. Die Schauspielerin und Musicaldarstellerin lebt heute in Hamburg. Beim nächsten Besuch bei ihren Eltern ist sie gerne bereit, mit uns einen Abend zu verbringen. Wenn es im Sommer ist, dann ist die Leinwand garantiert unsere Kircher-Kirche...
Auf jeden Fall war die einhellige Meinung: Das Experiment ist gelungen. So schön kann Dorf sein...
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

 Blick auf die Leinwand - im Vorprogramm, diente dem Heilligkeitstest, holten wir sogar die Betzinger Mauritiuskirche nach Altenburg.
 Die Idylle...
... hat in Altenburg nunmal den Bogen raus...
Joachim Gahlen bei der Vorbereitung des Filmabends
Bildertanz-Quelle:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ey voll geil, alta. 3D, oder?

Anonym hat gesagt…

Alder, wie geil is das denn?

Ja, ja, so reden die jungen Smombies. Haben noch nie ein Buch gelesen und auch in der Schule im Aufsatzschreiben nie eine bessere Note als 5,1 bekommen.