Sonntag, 30. September 2018

Sankt Andreas vor 50 Jahren - Als alles noch Gerippe war

Im kommenden Jahr, genauer gesagt am 14.Juni 1969, jährt sich die Einweihung der katholischen Kirche Sankt Andreas in Orschel-Hagen zum 50.Mal.  Bilder, die das Gotteshaus als Gerippe zeigen, sind sicherlich nicht sehr verbreitet oder gar gegenwärtig. Renate Kühnle aus Orschel-Hagen übergab uns jüngst diese Dias - wie eine Abschussrampe nebst Rakete erscheint einem der Turm.
Bildertanz-Quelle: Renate Kühnle



Hier sehen wir Pfarrer Richard Kappel, der 50 Jahre Priester in Sankt Andreas war und im Frühjahr 2018 verstarb. Beim Richtfest leitete er den Gottesdienst. 

Bildertanz-Quelle:Renate Kühnle

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für die mir bisher ungekannten Bilder. Kann mich gar nicht daran erinnern, daß es Strommasten gab.
Gibt es die schönen Erinnerungsfotos auch ohne Wasserzeichen?

C.F.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Eher nicht, weil diese Bilder zu oft kopiert wurden - ohne Nennung der Quelle, dass ich mich entschlossen habe, solche Kleinode künftig besser zu schützen. Ich weiß mir - als jemandem, dem so viele Bilder inzwischen anvertraut wurden - nicht mehr anders zu wehren. So ist das, wenn die Romantik allmählich schwindet. Ich habe erlebt,wie andere Vorträge hielten, ohne auch nur andeutungsweise die Quelle zu nennen.
Das war nicht Unkenntnis, das war kein Irrtum - das war ganz einfach der Versuch, sich mit fremden Federn zu schmücken.
Raimund Vollmer

Anonym hat gesagt…

Das Viertel ist auch nicht mehr das Wahre. Häuser stecken voller Schimmel und altem Rauch. Alles abreißen und den Bauern zurückgeben, die haben lange genug verzichten müssen.

Anonym hat gesagt…

Diejenigen, welche sich mit fremden Federn schmücken, sollten in die Politik wechseln. Dort sind sie unter sich und man bekommt auch ein sehr gutes Gehalt fürs Nichtsfürsvaterlandtuen und eine super Rente, bei der die Rundfunkzwangsabgabe überhaupt nicht schmerzt.

Nochmals zu den Wasserzeichen. Wenn es ein Programm gäbe, mit dem man das Wasserzeichen z.B. perspektivisch auf den Straßenbelag oder anderen Gegenständen wie Häuserwände oder Zementsilos etc. plazieren könnte, währe das nicht so störend und auch up to date.

C.F.

P.S.
Was meint Anonym mit Schimmel und altem Rauch? Zigaretten- und Zigarrenrauch? Schimmel kann ich mir bei sachgemäßem Gebrauch der Immobilien auch nicht vorstellen bei der Bauweise und dem trockenen Bodengrund.