Freitag, 24. Juli 2009

Freitagslösung: Eine kurze Geschichte dieser Brücke



Am Mittwoch zeigten wir Ihnen diesen Film und fragten, wo die Brücke wohl gestanden hatte. Der Zufall wollte es, dass Charlie - der nach einem Jahr des Beobachtens sich entschlossen hat, in die Reihen der Bildertanz-Blogger einzureihen - bei dringend erforderlichen Aufräumarbeiten einen Artikel des Reutlinger General Anzeigers aus dem Jahr 1982 (20. März) wiederfand, in dem über den Abriss dieser Brücke berichtet wird. Da heißt es:
»Gespenstische Szene am Güterbahnhof. Zu mitternächtlicher Stunde klettern Arbeiter durch das schon gelichtete Gestänge der Friedrich-List-Brücke, zischen Schneidbrenner und lassen Funkengarben sprühen, der riesige Kran schleppt zwanzig, dreißig Tonnen schwere Stahlbögen zur Seite... Morgens um vier ist das 76 Jahre alte Bauwerk zur Hälfte demontiert...«
Es war eine schöne Brücke, die irgendwie zu Reutlingen gehörte - eigentlich ein Industriedenkmal. Und wir wissen, dass der Eninger Leopold Müller den Abriss dieser Brücke gefilmt hat. Bloß ist das Zelluloid verschwunden. Weiß jemand etwas darüber?
Bildertanz-Fim: Familie Wiedemann

Kommentare:

Werner hat gesagt…

Das ist die ehemalige Brücke über die Eisenbahnlinie bei Wafios. Ich glaube, sie hieß Silberburg-Brücke oder wurde zumindest landläufig so genannt.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Natürlich ist es die Silberburg-Brücke, weil sie auf der Silberburgstraße war.