Dienstag, 11. Dezember 2012

Das "Eisstadion" an der Kreuzeiche...

... möchte man beim Blick auf die Zuschauerstufen der Stadions denken. Aus den 50er Jahren ist dieses Foto. Noch dachte keiner an eine Tribüne. Dabei stand der SSV 1965 kurz vor dem größten Triumph in seiner Vereinsgeschichte: In der Aufstiegsrunde in die erste Bundesliga. Allerdings musste dann der SSV den Aufstiegsplatz an Borussia Mönchengladbach abgeben. Gladbach war damals eine Stadt mit 150.000 Einwohnern, Reutlingen etwa halb so groß.
Bildertanz-Quelle: Sammlung Hermann Rieker

Kommentare:

Werner Früh hat gesagt…

Eine Tribüne gabs im Reutlinger Kreuzeiche Stadion von Anfang an, also seit 1953 und die war sogar ziemlich groß. Auf dem Foto würde sie sich rechts befinden hätte der Fotograf nicht die Achalm sondern den Georgenberg anvisiert. Ein Bild der alten Tribüne befindet sich unter dem Link

http://up.picr.de/12769447sc.jpg

2003 gabs dann die neue Dieter-Wink-Vermächtnis Tribüne, die mit einem Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern München eingeweiht wurde. Zuschauer 15.000 und ich meine, das Spiel endete 3:3, ich war live dabei. Ein Reutlinger Tor hat auf älle Fälle Simon Rolfes (heute Bayer Lerkusen)erzielt, damals für eine halbe Saison ausgeliehen von einem BL Verein an den SSV und das Spiel gegen die Bayern war sein erstes im SSV-Dress

Werner Früh hat gesagt…

Kaufe ein o für den Dieter Winko :-)