Samstag, 1. Juni 2013

Marktplatz, Haux und Bau der Württembergischen Bank...

... zu Beginn der fünfziger Jahre. Solch ein Bild aus dieser Perspektive hatten wir bislang noch nicht im Bildertanz. Wir sind so stolz auf und dankbar für diese Bilder. Übrigens: Unsere Facebook-Seite wird jetzt von mehr als 1600 Freunden "gelikt". Dabei sind wir noch keine zwei Monate dabei...
Bildertanz-Quelle: Wundertüte Helmut Akermann

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolles Foto!

Anonym hat gesagt…

Eine tolle Schatzkiste wurde da für die Allgemeinheit aufgetan - jedes Bild ein Zeitdokument - sehr sehr interessant! R.

Hermann hat gesagt…

Diese Aufnahme ist sehr interessant. Ich vermute, dass sie ca. 1952 entstanden sein dürfte. Das Grundstück der Württ. Bank (Marktplatz 9) ist im Adressbuch 1951 noch als total beschädigt aufgeführt. Das giebelständige Haus (Marktplatz 7) zeigt, wie sich die Stadt Reutlingen den Wiederaufbau der Häuser am Marktplatz vorgestellt haben dürfte (wohl von Herrn Haid). Aber schon die Württ. Bank zeigt, dass der Wiederbaufbau sehr bald in eine andere Richtung ging. Das Bekleidungshaus Haux (Marktplatz 5 und 3) ging beim Wiederaufbau denselben Weg wie die Württ. Bank. Was lange blieb war das giebelständige Haus Nr. 7, bis es dann Ende der 70er - Anfang der 80er Jahre in den Gebäudekomplex Haux integriert wurde. Im Nachhinein muss man festhalten, dass der sich rasch wandelnde Zeitgeist Bauformen forderte, die heute so nicht mehr möglich wären, andererseits wieder Bauten schuf, deren Abriss (ich denke nur an das filigrane Parkhotel) man sehr bedauern muss. Wer sich bei der Neugestaltung gegen jede Vereinnahmung wehrte, waren die Eigner der Kachelsch´en Apotheke. Marktplatz Nr. 7 (mit der charakteristischen Werbung für die Reutlinger Nachrichten ((wo war der GEA))und Marktplatz 1 (Apotheke) waren in der Front dieser Marktplatzseite letztlich "Fremdkörper" (Gott sei dank).

Werner Früh hat gesagt…

Im Hintergrund links hinten der Arbeitstriebwagen ATW 32 oder ATW 33 der Reutlinger Straßenbahn. Ex Luzern

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke für die Expertise!!!

Anonym hat gesagt…

Tw 32 war ab Oktober 1952, TW 33 ab März 1953 regelmäßig im Einsatz, vielleicht trägt dies zur Datierung bei.

B.M.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Ich persönlich tippe auf 1952 (weil das mein Geburtsjahr ist) ;-)

Anonym hat gesagt…

Das Bild dürfte aus dem Jahr 1954 stammen. Die Arbeiten zum Bau der Württembergischen Bank begannen am 18.2.1954; Richtfest war am 9.7.1954; die Eröffnung war am 19.11.1954. So jdf. der GEA vom 20.11.1954.