Freitag, 24. Januar 2014

50er Jahre: Bilder von der Gartentorschule...


... sind es (wie auf den Negativen beschriftet) doch nicht, sagen klipp und klar die Experten. Sorry. Es sei das ehemalige Clubhaus des SSV. Nichtsdestotrotz: Wir wühlen weiter nach Bilder von der Gartentorschule, die dort residierte, wo heute in der Gartenstraße die Volkshochschule ist..
Bildertanz-Quelle: Sammlung Helmut Akermann


Das ist heute das Haus (meine ich), das anstelle des ehemaligen Clubhauses steht)




Wir haben sogar selbst ein Bild von der Gartentorschule schon veröffentlicht (Danke, Peter) Wer erzählt uns mehr? Bei Stayfriends sind immerhin 115 ehemalige Schüler gemeldet. Auf Facebook gibt es auch eine eigene Abteilung, aber ohne Leben. Wir haben da mal ein Foto aus der Sammlung Akermann vorgeschlagen (es ist allerdings noch nicht erschienen und nun ja wohl auch hinfällig).

Kommentare:

Roland Sedelmaier hat gesagt…

Meiner Meinung nach handelt es sich bei den Aufnahmen nicht um die Gartentorschule. Die Bilder zeigen das damalige Gebäude neben dem Planie-Kino. Darin befand sich das Clubhaus des SSV Reutlingen 05.

PS hat gesagt…

Für mich paßt es auch nicht: Das ist nicht das Gebäude und der Standort der heutigen Gartentorschule (VHS).
Daß es oberhalb der Planie ist paßt wohl. Heute steht da ein Klotz in dem unter anderem die Planie Apotheke ist.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Dann stimmt die Beschriftung nicht. Danke. Ich schau jetzt noch einmal nach.

PS hat gesagt…

so sieht die Gartentorschule aus:

http://rv-bildertanz.blogspot.de/2010/06/gartentorschule.html

:)

Raimund Vollmer hat gesagt…

Telefonisch kam der Hinweis, dass dies die alte "Fallscheer-Villa" gewesen sei. Abgerissen. Der Anrufer wird sich noch mit einem schriftlichen Kommentar einschalten. Danke - auch für diese spontanen Reaktionen.

Anonym hat gesagt…

Da bin ich zur Schule gegangen-1.Klasse.Hab sogar noch das Foto davon-1953 war das Gruss Gudrun Adolph

Anonym hat gesagt…

Jawohl sehr geehrter Herr Vollmer, hier ist der Kommentar, aber nur, wenn Sie bereit sind, ein aktuelles Foto des jetzt an dieser Stelle vorhandenen Gebäudes einfügen, damit man sehen kann, welch stadtbildprägendes Gebäude hierfür abgerissen wurde. Also, das Gebäude Gartenstrasse 47 ist schon sehr alt, es wurde 1855 vom Verlagsbuchhändler Fleischhauer erbaut, ging dann im Erbgang an die Tochter, die mit einem Laiblin aus Pfullingen verehelicht war. Nach deren Tod ersteigerte Fritz Fallscheer (Gesellschafter der Fa. Emil Adolff) das Gebäude, der es umbaute (der Eingang lag nun zur Planie), dann bemächtigte sich nach dem Krieg die franz. Militärverwaltung des Gebäudes. (Daten nach dem verdienstvollen Beitrag von Heidi Stelzer in den Reutlinger Geschichtsblättern 2007). Danach war es die Gaststätte Planie (nun im Besitz des SSV Reutlingen). Nachdem die finanzielle Situation des SSV dank tüchtiger Geschäftsführer und Vereinsvorstände nur noch bei den Schulden Fortschritte zeigte, wurde das Gebäude abgebrochen und das ganze Areal einschliesslich Garten mit schönem alten Baumbestand bebaut. Schon damals hat die Stadt bei Investoren - egal ob ein städtbaulich markantes Gebäude verschwand oder nicht - alle Augen geschlossen und ein solch tolles Entree der Gartenstrasse toleriert. Damals wie heute gilt (auch in der Katharinenstrasse)nur zu und immer feste weg damit: hauptsachte es wird tüchtig geboscht und gehotzt.

H.R.

Anonym hat gesagt…

@ H.R.
Bin ganz Ihrer Meinung. Ich finde es sehr, sehr schlimm, wie Reutlingen systematisch zerstört wird.

Anonym hat gesagt…

Lieber Herr Vollmer,

wo ist das Foto, das den aktuellen Zustand der Parzelle zeigt, die früher mit der Planie-Gaststätte bebaut war. Es wäre ein gutes Beispiel dafür, war einstens als zeitgemäß und heute als heruntergekommen angesehen werden muss. Siehe Zwiefalterhof.

H.R.