Freitag, 21. November 2014

Das Festtagsprogramm der Stadthalle: Die Halle für alle (auswärtigen Künstler)...

... sollte man in Klammern hinzufügen. Wer in diesem Winter Kultur genießen möchte, wird in Reutlingens Stadthalle intensiv mit Klamauk, Zirkus und Comedy bedient. Die Egerländer kommen, "Klufti" erscheint im Doppelpack seiner Autoren, Kayar dreht "around the world". Usw. Die B-Prominenz des deutschen Fernsehens marschiert an: Fernsehen für alle - das ist unsere Stadthalle. In der Tat - einen so großen Bildschirm, wie ihn die Stadthalle mit ihrer Bühne bietet, haben Sie zuhause garantiert nicht. Allerdings gibt es dafür keine Fernbedienung und Werbung zwischendurch auch nicht.
Natürlich wird die Württembergische Philharmonie spielen, natürlich wird es auch Kindertheater geben (im großen oder im kleinen Saal?), Diavorträge gibt's auch. Die Wiener Sängerknaben werden da sein, das Russische Staatsballett und Musicals. Ach, ehe Sie es übersehen: Der "Klimaschutz-Mehrwert" ist im Karten-Preis ebenso inbegriffen wie zumeist der "naldo-Fahrausweis".
Ob all das reicht, um die Überschrift "einmalige Erlebnisse" zu rechtfertigen, müssen Sie am Ende der Veranstaltung selbst entscheiden. Dass das Programm am wenigsten zu tun hat mit der Förderung der lokalen Kultur und ihrer Künstler (ein Anspruch, mit dem uns der Wunsch nach der Halle dereinst verkauft wurde), wird jedem klar beim "Click ins Programm" oder in die heutige Beilage des Reutlinger General-Anzeigers. Gut, dass es wenigstens die "Betzinger Sängerschaft" gibt. Die bekommt hoffentlich für Händels Messias den großen Saal am 25. Januar 2015. Dem Programm selbst können Sie jedenfalls nicht entnehmen, was der jeweilige Veranstaltungsort ist.
Dem Programm spürt man deutlich an, dass es darauf angelegt ist, möglichst überregional bekannte Künstler anzuheuern, um die Halle vor allem zu füllen. Das ist auch sehr vernünftig. Da macht man nichts falsch - und die Kosten sind gedeckt statt gedeckelt. Deshalb wird in der Programm-Beilage der Stadthalle außer den Philharmonikern keine einzige Reutlinger Eigenproduktion beworben.
Schade eigentlich, dass es die Reutlinger Kulturschaffenden selbst nicht schaffen, ein eigenes Programm auf die Beine zu stellen. Wenigstens zu Weihnachten. Das wäre ein wunderschönes Geschenk. Kurzum: Es herrscht Kulturnacht in Reutlingen. Raimund Vollmer (Kommentar)

Bildertanz-Quelle:Stadthalle Reutlingen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Die Halle für alle". Dass ich nicht lache! Gab es beispielsweise schon mal ein ordentliches Rock-Konzert internationaler oder wenigstens deutscher Stars?

Anonym hat gesagt…

Die Baseballs haben da schon gespielt. Der Sänger kommt sogar von hier.

Anonym hat gesagt…

Dodokay war ja auch schon hier und die Stuttgarter Künstler (Sittler) rechne ich auch noch ins Regionale. Ich glaube so schlimm steht es nicht. Wer die Halle nicht füllt, ist vielleicht selbst schuld.