Dienstag, 26. April 2016

Geschichtstag 26. April 1816: Der Tag, an dem Reutlingen beschloss, ganz anders zu werden...

Es war ein "revolutionärer Eingriff" in das Stadtbild, der an diesem Tag vor 200 Jahren beschlossen wurde. Niemand anders als Friedrich List, der gerne als der große Sohn der Stadt bezeichnet wird (und es natürlich auch ist), hatte als württembergischer Staatskommissar mit den städtischen Behörden über die Niederlegung der mittelalterlichen Stadtbefestigung verhandelt. Sie seien inzwischen sinnlos, erklärte er. Und außerdem seien sie dem Wachstum der Stadt hinderlich.

Bildertanz-Quelle: Bildertanz-Ausstellung in der Tiefgarage der Stadthalle

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

1816?

Raimund Vollmer hat gesagt…

Stimmt natürlich. Danke. Wurde korrigiert,