Dienstag, 18. April 2017

Reutlinger Plätze im Zeitsprung (7): Nikolaiplatz

 So sah es hier gestern aus...
DER SCHNEE: Wohl leider keine Eintagsfliege an diesem Dienstag, 18. April 2017
Als die alten Bäume noch standen (2010)...
So war es im Sommer 2010...
... und so gestern. Gegen die Sonnen kommt auch das beste Pflaster nicht an.




Ob die Stühle des Straßencafes gelb (2010) sind oder grün (2017, Bild unten), ist völlig egal. Es müssen Menschen und Wetter zusammenkommen, dann wird alles schön - vor allem im Schatten alter Bäume.


Das war noch der New York im Nikolaihaus...

Bildertanz-Quelle:Raimund Vollmer (2011)
50er Jahr: Warten auf die Heimkehrer aus Kriegsgefangenschaft
 Bildertanz-Quelle: Helmut Akermann
Das ist keine Aufnahmen von gestern abend...
 Bildertanz-Quelle: Fritz Haux
 Bevor die Straßenbahn kam und das Nikolaihaus gebaut wurde...
Bildertanz-Quelle: Fritz Haux
Mal unter uns: das Nikolaihaus hatte vielleicht keine Weltmarken unter seinem Dach, aber es sah weitaus weltstädtischer aus als heute...
Markisen statt Marken...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das war ja ein wunderschönes Gebäude im vorletzten Bild. Wurde das zerbombt?

C.F.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Nein, das steht noch. Da war bis vor kurzem der New Yorker drin und jetzt ein anderes Modegeschäft. Aber diese Schaufensterfront über zwei Etagen, wie sie erstmals wohl der Haux in der Wilhelmstra0e hatte und dann auch am Marktplatz... Ach was ich mache mal daraus einen Blogeintrag...