Mittwoch, 18. Mai 2011

Microsoft: Jeder 14. Download ist bösartig...

... meint der Desktop-Herrscher. Deshalb sollte man bei jedem Download, sei es ein Stück Software oder ein Film, sorgfältig überlegen, ob das Runterladen wirklich ungefährlich sei.
Bildertanz-Quelle: Computerworld, 17.5.2011: Microsoft: One in 14 downloads is malicious

Kommentare:

Raimund Vollmer hat gesagt…

Gelegentlich geben wir hier Warnungen kund, um Sie vor unliebsamen Überraschungen zu warnen. Diese Meldungen umfassen nur wenige Zeilen.
Wer dies als uninteressant ansieht, braucht das eigentlich nicht weiter zu goutieren. Offensichtlich haben wir unter unseren Lesern ein paar Leute - manche Kollegen behaupten, es sei nur einer - , die jede Art von Blogeinträgen negativ beurteilen, die sich mit aktuellem Zeitgeschehen beschäftigen oder mit uns selbst als Blogger. Wir akzeptieren dies, lassen uns jedoch dadurch nicht beirren. Mister Uninteressant ist für uns uninteressant.

Werner Früh hat gesagt…

Am besten ignorieren. Dass man den Beitrag mit den bösartigen Downloads in einem solchen "Bildertanz-Forum" als uninteressant findet (weil kein Bezug zur eigentlichen Blog-Thematik vorhanden ist) kann ich noch ein wenig nachvollziehen. Dass aber gleich zwei Besucher das wunderschöne Foto vom Echaztal aus dem Jahr 1962 als "Uninteressant" einstufen ist nicht nachvollziehbar. Die haben sich sicher im Blog geirrt.....